Vereine - Doerpsverein Haselhorn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereine

Dörpsverein Haselhorn e.V.

Der Dörpsverein Haselhorn wurde 1996 gegründet. Der eingetragene Verein ist bestrebt die Dorfgemeinschaft und das Ortsaussehen zu pflegen. So werden vom Dörpsverein regelmäßig Veranstaltungen wie, z.B. Müllsammelaktionen, Radtouren, Schnatgänge  und Dorffeste veranstaltet. Besonderes Augenmerk hat der Verein auf die Erhaltung und Erweiterung des Spielplatzes und Gestaltung des Löschteiches als Ortskern gesetzt. Zusätzlich versucht er den Einwohnern Haselhorns bei rechtlichen und gesetzlichen Neuerungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

           Wissenswertes

1994

Eine Kinderspielplatz- Interessengemeinschaft wurde gegründet. Diese wollte den 1976 errichteten Kinderspielplatz erneuern.

1996

Aus der Interessengemeinschaft wurde der Dörpsverein Haselhorn (z.Zt. ca. 145 Mitglieder) gegründet. Es folgte die Umgestaltung und teilweise Erneuerung des Kinderspielplatzes in Eigenleistung und durch finanzielle Hilfe der Gemeinde.

1997

Der Kinderspielplatz wurde fertiggestellt.

1998

Die Umgestaltung des ehemaligen Feuerlöschteiches stand an. Hierzu wurde ein befestigter Gehweg angelegt, zwei Sitzbänke und eine Informationstafel aufgestellt.

1999

Eine Solaranlage zur Beleuchtung der Bushaltestelle wurde installiert.

2001

Das beschädigte Dach (durch Vandalismus) des Spielhauses wurde auf dem Spielplatz erneuert.

2002

Ein neues Bushaltehäuschen (Richtung Kleinendorf) wurde aufgestellt.

2003

Das Bushaltehäuschen wurde durch Anlegung einer Grünfläche, Pflasterarbeiten und Aufstellen eines Fahrradständers erweitert. Die Grabenverrohrung an der Kreisstraße wurde fertiggestellt.

2004

Ein Fußgängerweg wurde entlang der K19 angelegt. Erstmals erstrahlt in Haselhorn eine Weihnachtsbeleuchtung.

2005

Ein neuer Sandkasten wurde auf dem Spielplatz aufgestellt.

2007

Der Zaun auf dem Spielplatz wurde saniert.

2009

Es wurden Graskarpfen zur Reinigung des Dorfteiches eingesetzt.

2010

Die Dächer der Bushaltehäuschen wurden erneuert.

2012

Erstmalig wurde Weihnachtsbeleuchtung an den
Straßenlaternen angebracht.

2013

Das Vereins-T-Shirt wurde vorgestellt.

2014-
2015

Die Spielgeräte auf dem Spielplatz wurden erneuert.
Hierbei wurden die Schaukel, Wippe, Fußballtore, Kletterpyramide, Sitzgruppe sowie das Rutschenpodest hergerichtet.

 Schützenverein Haselhorn und Umgegend e.V.  

1922  Gründung

1945  Nach der Kapitulierung Verbot durch die Alliierten

1951  Wiederbegründung

1952  erstes Schützenfest
          Schützenkönig: Fritz Schmidt

1967  Anschaffung der Vereinsfahne

1968-1971 Neubau eines Schießstandes
         1968 erste Planungen für den Neubau
                  Vereinswirt Willi Gräper stellt den Baugrund und die Materialien
                  Vereinmitglieder stellten dafür ihre Arbeitskraft zu Verfügung
         1971 Fertigstellung des neuen Schießstandes mit:
                  4 Luftgewehrbahnen
                  2 Kleinkaliberbahnen
1972  Einweihung des neuen Schießstandes
          dazu waren u. a. eingeladen:
          Hermann Harling (1. Vorsitzender Schützenkreis Nienburg)
          Hermann Stegemeier (Bürgermeister Gemeinde Sapelloh)

1972 Schützenfest zum 50 jährigen Jubiläum
         Schützenkönig: August Brandt

1973 Gründung der Jugendabteilung
         1. Jugendwart wurde Günter Stockmann

1974 erster Wettkampf der Jugendabteilung

1987 wurde mit Brigitte Brackmann die 1. Frau Schützenkönigin

1992 Kaiser (König der Könige) zum ersten Mal ausgeschossen
         Kaiser: Erwin Wesemann

1995 Planung der Sanierung und Erweiterung des Schießstandes
         Antrag auf Bezuschussung an die Gemeinde Warmsen

1997 Ausrichtung des Kreisschützentages im Saal des Gasthauses Gräper

1997 Schützenfest zum 75 jährigen Jubiläum
         Schützenkönigin: Elke Brandt

1997
Ausrichtung des Kreisjugendzeltlagers zusammen mit dem Schützenverein Warmsen
          auf dem Sportgelände in Warmsen

1997 Beginn der Umbaumaßnahmen am Schießstand

1998 Fertigstellung des Luftgewehrstandes

1998 Beitritt zur IG Schießsport Petershagen
         seit dem Teilnahme an Rundenwettkämpfen mit Luftgewehr und Kleinkaliber

1999 Aufnahme in den Landessportbund

1999 Fertigstellung des Kleinkaliber- und Großkalieberstandes
         Einweihung des neuen Schießstandes      

2006
Kauf einer Lichtpunktschießanlage (damit dürfen auch Kinder unter 12 Jahre schießen)
                                                 
2011 Restaurierung der Vereinsfahne mit Zuschuß der Gemeinde Warmsen









Mitgliederstand per 31.12.12: 93 Mitglieder

Vereinsvorsitzende seit der Wiederbegründung
1951 – 1959 Fritz Ruhe
1959 – 1985 Ernst Wesemann
1985 – 1987 Werner Rethmeier
1988 – 1992 August Brandt
1992 – 2004 Gerhard Buschhorn
seit 2005       Manfred Brandt


Folgende Disziplinen werden geschossen:
 Luftgewehr und -pistole
 Kleinkaliber (Gewehr und Pistole)
 Großkaliber Pistole (357 Magnum und Kal. 9 mm)
 Unterhebelrepetierer
 Ordonnanzgewehr

sportliche Erfolge:
1996 Kreisjugendkönig Patrick Rethmeier
1997 1. Ritter Burkhard Dieser (2. Platz Kreisjugendkönigschießen)
2001 1. Kreisprinzessin Sabine Lohstroh (2. Platz Kreisköniginnenschießen)
2003 Kreiskönigin Elke Brandt
2011 Kreiskönigin Andrea Hentschel
2011 Kreisalterskönigin Petra Schütze

Landesmeister
2006 Mannschaft Ordonnanzgewehr (Reinhard u. Philipp Rieke, Michael Kromer)
2008 Mannschaft Ordonnanzgewehr (Reinhard u. Philipp Rieke, Michael Kromer)
2010 Reinhard Rieke (Ordonnanzgewehr)
2011 Mannschaft Ordonnanzgewehr (Michael Kromer, Martin Buschhorn, Philipp Rieke)
2012 Philipp Rieke (Ordonnanzgewehr)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü